Fliegerstammtisch Cämmerswalde

 

Der Fliegerstammtisch findet monatlich, in der Regel an jedem letzten Samstag des Monats,                um 14:00 Uhr statt.

Wir treffen uns in der "Gaststätte am Flugzeug", Hauptstraße 104 B, 09544 Neuhausen                        OT Cämmerswalde. 

 

Alle Luftfahrtinteressierten sind herzlich eingeladen!

 

Nähere Informationen erhaltet Ihr von den Kontaktpersonen für den Fliegerstammtisch.                (Namen siehe Ende dieser Seite)


Nächster Fliegerstammtisch:

Samstag, 25. Juni  2022, 14:00 Uhr


100 Jahre Metallflugzeugbau Teil III, Die Junkers F.13 im weltweiten Luftverkehr


Vortrag von Detlef Zehrfeld

 

Am 25. Juni 1919 startete die unter der Leitung von Otto Reuter entwickelte JUNKERS F.13 – das erste in Ganzmetallbauweise gefertigte Verkehrsflugzeug – mit Emil Monz am Steuer zu seinem Erstflug. Dieses Flugzeug aus dem „Hause“ Hugo Junkers kann als der Urtyp der modernen Verkehrsflugzeuge bezeichnet werden.

Der Tiefdecker besaß eine geschlossene beheizbare Kabine für vier Passagiere und ein noch offenes Cockpit für zwei Personen.

Schnell avancierte die F.13 zu einem international sehr gefragten Passagierflugzeug.

Der für die damalige Zeit beachtenswerte Komfort brachte der Maschine schnell die Bezeichnung „Luftlimousine“ ein.

1919 begann die Produktion dieses ersten zivilen Ganzmetallflugzeuges, gefertigt aus der Legierung Duraluminium.

Insgesamt kam bis 1932 eine Produktionszahl von zirka 320 F.13 zusammen.

Passagierkabine der JUNKERS F.13   |||||      Baujahr 1919 |||||                      ( rechts in Flugrichtung )
Passagierkabine der JUNKERS F.13 ||||| Baujahr 1919 ||||| ( rechts in Flugrichtung )

Die erste F.13, welche exportiert wurde, ging in die USA.

John M. Larsen, ein Flugsachverständiger der US-Regierung kaufte am 29. Oktober 1919 dieses Flugzeug.

Larsen erwarb die Lizenz zur Produktion der F.13 in den USA.

In der „JUNKERS-LARSEN AIRCRAFT CORPORATION“ erfolgte die Fertigung des Flugzeuges unter der Typenbezeichnung JL 6.

Neben den Fluggesellschaften flog auch die US-Marine die JL 6.

 

Sehr schnell folgten weitere Exporte nach Kolumbien, Argentinien und Bolivien.

JUNKERS - LARSEN AIRCRAFT CORPORATION JL 6   (JUNKERS F.13)
JUNKERS - LARSEN AIRCRAFT CORPORATION JL 6 (JUNKERS F.13)

In Europa verfolgte Hugo Junkers zwei Linien, um seine Flugzeuge zu verkaufen.

Zum einen wurde die Gründung von Fluggesellschaften gefördert.

Zum anderen beteiligten sich die JUNKERS-WERKE an bereits bestehenden Luftverkehrsgesellschaften.

Alles geschah natürlich mit JUNKERS-Flugzeugen.

JUNKERS F.13   Sowjetische Fluggesellschaft DOBROLJOT   1923
JUNKERS F.13 Sowjetische Fluggesellschaft DOBROLJOT 1923

Neben über Europa und dem amerikanischen Kontinent flogen F.13 über Asien, Afrika sowie Australien.

Allerdings diente in Australien nur ein Exemplar.

Die im Zeitraum 1919 bis 1929 verkauften Flugzeuge gingen in 31 Staaten.

Neben den 40 Eignern in Deutschland betrieben 72 Gesellschaften die JUNKERS F.13.

F.13   Australische Fluggesellschaft SKY TRAVEL                             ||||||||||||||||||||||              Südafrika JUNKERS F.13 mit britischem Sternmotor von                                    ARMSTRONG & SIDDELEY
F.13 Australische Fluggesellschaft SKY TRAVEL |||||||||||||||||||||| Südafrika JUNKERS F.13 mit britischem Sternmotor von ARMSTRONG & SIDDELEY

Während ihrer Produktion wurde die F.13 stetig weiterentwickelt.

Dabei lag der Schwerpunkt auf der Erhöhung der Betriebssicherheit.

Trotz mehrerer Unfälle mit teilweise tödlich verunglückten Personen hatte die JUNKERS F.13 den Ruf eines „Sicherheitsflugzeuges“.

               Quelle         :   Günter Schmitt, Hugo Junkers und seine Flugzeuge, transpress – VEB Verlag für Verkehrswesen, Berlin 1986IIIIIIIIIIIII

 Fotografien :   Günter Schmitt, JUNKERS – Bildatlas aller Flugzeugtypen, transpress – VEB Verlag für Verkehrswesen, Berlin 1990

 ©RS


Nächster Fliegerstammtisch

 

Sonnabend den 30.07.2022, 14:00 Uhr 

 


Jahresplan 2022 für den Fliegerstammtisch Cämmerswalde

29.01.2022  -fällt aus-

Rückblick auf 30 Jahre Fliegerstammtisch

Joachim Horschig

 

26.02.2022

Die ersten Jahre der Zivilluftfahrt in der DDR

Roland Sperling

 

26.03.2022

100 Jahre Metallflugzeugbau Teil I, Die Junkers F 13

Detlef Zehrfeld

 

23.04.2022

100 Jahre Metallflugzeugbau Teil II, Die Junkers F 13

Detlef Zehrfeld

 

14.05.2022  (Achtung, Terminänderung!)

Die Geschichte des Segelfluges in Marienberg und Großrückerswalde von 1928 bis 1945

Werner Schuffenhauer

 

25.06.2022

100 Jahre Metallflugzeugbau Teil III, Die Junkers F 13 im weltweiten Luftverkehr

Detlef Zehrfeld

 

 

30.07.2022

Das Nationale Segelflugmuseum der USA in Harris Hill, New York,-

der deutsche Einfluss auf den amerikanischen Segelflug

Volkmar Esche

 

20.08.2022

Ein Zeitzeuge über die kosmischen Sieben der DDR

Wolfgang Wehner

 

24.09.2022

Der Flugplatz Neu-Hardenberg - Marxwalde – Neuhardenberg

Die Geschichte des Flugplatzes und das Jagdfliegergeschwader 8 der NVA

Roland Sperling

 

22.10.2022

Der Flugplatz Neu-Hardenberg - Marxwalde – Neuhardenberg

Das Transportfliegergeschwader 44 "ARTHUR PIECK"

Roland Sperling

 

26.11.2022

Fliegerstammtisch

 

10.12.2022

Jahresabschlussveranstaltung

Dietmar Hetze Joachim Horschig

 

Stand: 15.01.2022

 

Download
Fliegerstammtisch Jahresplan 2022
Zum Herunterladen bitte auf Download klicken.
Fliegerstammtisch Jahresplan 2022_4.pd
Adobe Acrobat Dokument 746.2 KB

Impressionen vom Fliegerstammtisch Cämmerswalde

Ausflug zur Hochleistungszentrifuge des Zentrum für Luft- und Raumfahrtmedizin der Luftwaffe in Königsbrück

 

Exkursion zur Firma Ruslan SALIS GmbH am Flughafen Leipzig

Die Erfüllung eines Traumes:

Einmal im Cockpit einer Antonow AN-124 Platz nehmen dürfen! 

Zum 255. Fliegerstammtisch war die Polizeihubschrauberstaffel Sachsen unser Gast.

Dr. Thorid Zierold war Aspirantin für einen Weltraumflug. Ihr Forschungsprojekt, die Urzeitkrebse haben es bereits ins All geschafft.

Mandy und Mathias Glass berichteten über ihre Arbeit für den Missionsflugdienst MAF in Papua-Neuguinea

Winterimpressionen-

Flugzeugmuseum Cämmerswalde zur Weihnachtsveranstaltung 2018

Der  Verein  „ Freunde der IL-14 “ in Berlin-Tempelhof stellte sein Projekt der  Restaurierung des Fotoflugzeuges IL-14 P, Taktische Nummer 422 vor.

Unsere neuen Vereinsmitglieder:

 

Herbert

und

 

Emil


Kontaktpersonen Fliegerstammtisch Cämmerswalde

Joachim Horschig: Tel.: 037365 1496, E-Mail: joachim.horschig@t-online.de

Roland Sperling: Tel.: 0351 4034411, E-Mail: roland-Sperling@gmx.de

Dietmar Hetze: Tel.: 037327 7386, E-Mail: kontakt@gaststaetteamflugzeug.de

 

Wir freuen uns auf Eure Anfragen!