Der Fliegerstammtisch findet monatlich, in der Regel an jedem letzten Samstag des Monats, um 14:00 Uhr statt. Wir treffen uns in der "Gaststätte am Flugzeug", Hauptstraße 104 B, 09544 Neuhausen OT Cämmerswalde. 

Alle Luftfahrtinteressierten sind herzlich eingeladen!

 

 

Nähere Informationen erhaltet Ihr von den Kontaktpersonen. 


Nächster Fliegerstammtisch:

26. Januar 2019,14:00 Uhr                              Ort: Gaststätte am Flugzeug


Zwei fliegende Bauern – Agrarflug in der DDR


Mit ihren namentlich als "Hummel", "Krähe" und "Dromedar" bezeichneten Flugzeugen gehörten sie zum Alltag am Himmel

über der DDR.

Die zwei „Fliegende Bauern“ Reiner Rabe und Harald Schiffel werden aus eigenem Erleben von der anspruchsvollen Arbeit eines Flugzeugführers des Agrarfluges der INTERFLUG  berichten.

Dabei waren 80 Starts am Tag und Flüge in einer Höhe von ca.10m über dem Erdboden keine Seltenheit. 

Erste Überlegungen zum Einsatz von Fluggeräten in der Landwirtschaft gab es bereits um 1910.

Der deutsche Oberförster Alfred Zimmermann meldete 1911 ein erstes Patent zur Schädlingsbekämpfung aus der Luft an. 1912 sollten Versuche mit einem Luftschiff erfolgen.

Diese scheiterten am Widerstand der preußischen Forstverwaltung.

1918 wurden in den USA erstmals Flugzeuge zur Schädlingsbekämpfung eingesetzt.

In der Sowjetunion kam es 1923 zum Bau des ersten Agrarflugzeuges.

1925 begannen in Deutschland regelmäßige Agrarflüge.

Nach dem Zweiten Weltkrieg forcierten vor allem die UdSSR und die USA den Bau spezieller Agrarflugzeuge.

Mit der MIL Mi-1 kam ab Anfang der 1950er Jahre auch die erste Agrarversionen eines Hubschraubers zum Einsatz.

AERO  L-60 BRIGADýR                                                                  DEUTSCHE  LUFTHANSA                                    ANTONOW  An-2

 

 

Mit der L-60 BRIGADýR aus der ČSR, betrieben von der DEUTSCHE LUFTHANSA -Wirtschaftsflugabteilung, begann in der DDR ab März 1957 der Agrarflug. Die speziell für den Agrarflug entwickelte Z-37 ČMELÁK – von 1967 bis 1981 importierte die DDR 94 Z-37, 134 der verbesserten Version Z-37 A sowie 6 Z-37-2 und 9 Z-37 A-2 doppelsitzige Schulmaschinen aus der ČSSR – sorgten ab Ende der 1960er Jahren für eine flächendeckende Agrarflugbewirtschaftung, nun in den Farben der INTERFLUG.

1980 begann die Beschaffung von 59 PZL-106 A / 46 PZL-106 BR KRUG und 1985 von 58 PZL M-18 A DROMADER aus Polen.

Des Weiteren erfüllten seit 1957 die An-2 sowie die Hubschrauber KAMOW Ka-26 und MIL Mi-8 T Aufträge für die Land- bzw. Forstwirtschaft.

LET  Z-37 ČMELÁK                                                         INTERFLUG                                                            WSK  PZL-106 BR KRUK

 

 

In den „Avio-Chemischen Stoßzeiten“ flogen zusätzlich geleaste Agrarversionen der An-2 plus des Hubschraubers MIL Mi-2 aus der UdSSR und aus Polen sowie Mi-8 aus Bulgarien über den Feldern und Wälder der DDR.

 

1970 erprobte die INTERFLUG den Einsatz von Agrarflugzeugen zur Waldbrandbekämpfung.

Ab 1976 gehörte dies zum Einsatzspektrum der Agrarflieger.

Fotografien :   Bundesarchiv, Petr Marianič, Julian Herzog

 

Der nächste Fliegerstammtisch findet am Sonnabend den 23. Februar 2019, 14:00 Uhr statt.

 

 


Download
Zwei fliegende Bauern – Agrarflug in der DDR
2019.01.26. Zwei fliegende Bauern - Ag
Adobe Acrobat Dokument 437.1 KB

Alle Termine für den Fliegerstammtisch 2019

26. Januar 2019

Zwei „Fliegende Bauern“ – Agrarflug in der DDR

Reiner Rabe, Frauenstein

Harald Schiffel, Klingenberg

 

02. Februar 2019

Jahreshauptversammlung des Flugsportverein Schwartenberg e.V. (Ort: Hotel Dachsbaude)

Jens Kaltofen, Seiffen

 

23. Februar 2019

Chemnitzer Luftbilder gestern und heute, was haben Ballonfahrer damit zu tun?

Christian Köhler, Chemnitz

 

30. März 2019

Die unbekannten Rüstungsverbindungen in der DDR-Luftfahrt mit den Ländern des Nahen Ostens

Günter Miksch, Dresden

 

27. April 2019

Die Geschichte der MiG-21

Jürgen Vogt, Königswartha

 

18. Mai 2019

Die Restaurierung des Fotoflugzeuges IL-14 / Taktische Nummer 422 durch den Verein „ Freunde der IL-14 “ in Berlin-Tempelhof

Volkmar Steinert, Berlin

 

29. Juni 2019

Marineluftschiffe als Waffe - Der Luftschiffhafen Nordholz

Detlef Zehrfeld, Frankenberg

 

27.Juli 2019

Die Entwicklungsgeschichte der Flugzeugträger – Teil I Dr. Peter Horn, Dresden

 

31. August 2019

Fliegerstammtisch

 

28. September 2019

IT-Sicherheit beim Umgang mit dem Computer und Internet

Markus Hinkelmann, Chemnitz

 

26. Oktober 2019

Überschall-Passagierflugzeuge Teil I

Die sowjetische TUPOLEW Tu-144

Roland Sperling, Bannewitz

 

30. November 2019

Überschall-Passagierflugzeuge Teil II

Die französisch-britische Aérospatiale-British Aircraft Cooperation-„CONCORDE“

Roland Sperling, Bannewitz

 

14. Dezember 2019

Jahresabschluss und Weihnachtsfeier

Dietmar Hetze Joachim Horschig

 

Stand:02. Januar 2019

 

Treffpunkt bei Ausflügen, Exkursionen, Reisen wird gesondert bekannt gegeben!

Download
Jahresplan Fliegerstammtisch 2019
Zum Herunterladen bitte auf Download klicken.
Jahresplan Fliegerstammtisch 2019_2.pdf
Adobe Acrobat Dokument 880.0 KB

Impressionen vom Fliegerstammtisch

Ausflug zur Hochleistungszentrifuge des Zentrum für Luft- und Raumfahrtmedizin der Luftwaffe in Königsbrück

 

Exkursion zur Firma Ruslan SALIS GmbH am Flughafen Leipzig

Die Erfüllung eines Traumes:

Einmal im Cockpit einer Antonow AN-124 Platz nehmen dürfen! 

Zum 255. Fliegerstammtisch war die Polizeihubschrauberstaffel Sachsen unser Gast.

Dr. Thorid Zierold war Aspirantin für einen Weltraumflug. Ihr Forschungsprojekt, die Urzeitkrebse haben es bereits ins All geschafft.

Mandy und Mathias Glass berichteten über ihre Arbeit für den Missionsflugdienst MAF in Papua-Neuguinea

Winterimpressionen-

Flugzeugmuseum Cämmerswalde zur Weihnachtsveranstaltung 2018